2. Änderungsnovelle zum Gebäudeenergiegesetz
Neuerungen der BEG

Die 2. Änderungsnovelle zum Gebäudeenergiegesetz und Neuerungen der BEG

Am 1.1.2024 ist die zweite Änderungsnovelle zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft treten. Mit dieser Gesetzesnovelle ergeben sich vor allem Änderungen beim Einbau neuer Heizungen. Wesentlich dürfte im Einzelfall der auch für Bestandsgebäude beschriebene Pflichtanteil erneuerbarer Energien von 65 %. Daneben werden Anforderungen für die Erweiterung von Nichtwohngebäuden verändert.

Weiterhin gilt die bereits 2023 beschriebene Verschärfung um 25 % für den Jahres-Primärenergiebedarf für Wohn- und Nichtwohngebäude. Für Planer und Investoren werden Stellschrauben zur kostengünstigen Umsetzung wichtiger denn je.

Seit 2022/2023 wurden eine Reihe von Änderungen zur Bundesförderung für Effiziente Gebäude (BEG) vorgenommen. Für zu errichtenden Wohn- und Nichtwohnungsbau gibt es eine Förderung zum Klimafreundlichen Neubau und ein hierfür erforderlicher Effizienzhausniveau 40-Standard. Im Altbau gibt es einen neuen Förderbestand eines „Worst-Performance-Building“.

Im Seminar werden wesentliche Planungs- und Ausführungskonsequenzen vorgestellt und anschaulich an praktischen Beispielen erläutert.

Folgende Aspekte werden unter anderem im Seminar behandelt:

  • Übersicht der Neuerungen der 2. Änderungsnovelle des Gebäudeenergiegesetzes
  • Folgen für den Neubau und Folgen für den Altbau
  • Übersicht der Förderungen im Neubau (Klimafreundlicher Neubau)
  • Übersicht der Förderungen im Altbau

Standort

OWL, Rheda-Wiedenbrück

Termine

Seminar E1 am 19.03.2024

Anmeldeschluss

Seminar E1 am 08.03.2024

Teilnahmegebühr

150,- € zuzüglich Mehrwertsteuer, einschl. Unterlagen und Pausenverpflegung

Programm:

09:00Begrüßung
09:05Übersicht der Neuerungen der 2. Änderungsnovelle des GEG
10:35Kaffeepause
11:00Folgen für den Neubau und Folgen für den Altbau
12:30Mittagspause mit Imbiss
13:15Übersicht der Förderungen im Neubau
(Klimafreundlicher Neubau)
14:45Kaffeepause
15:00Übersicht der Förderungen im Altbau
16:30Ende der Veranstaltung

Wichtige zusatzinfos

Das Seminar ist von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Fortbildung für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur mit 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten anerkannt. Das Seminar ist von der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen gemäß § 6 Fort-und Weiterbildungsordnung für beratende Ingenieure (§ 2 Abs. 1 FuWO), Ingenieure (§ 2 Abs. 1 FuWO), saSV für Schall- und Wärmeschutz (§ 2 Abs. 2 FuWO), öbuvSV in diesem Sachgebiet (§ 2 Abs. 2 FuWO) und bauvorlageberechtigte Ingenieure (§ 2 Abs. 2 FuWO) mit 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten anerkannt. Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 8 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247/Contracting (BAFA)) angerechnet.

Anmeldung

Jetzt Seminarplatz sichern!
Anrufen, E-Mail oder Formular ausfüllen:

Ja, ich möchte mich auf die Mailingliste seminare-newsletter@bau-tec.com eintragen.
Bitte streichen Sie mich wieder von der Mailingliste seminare-newsletter@bau-tec.com.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wiederholen Sie die eingegebene E-Mail-Adresse: